TTV Mettingen e.V.


Du bist der
Besucher

 Alte News

 

 

Mitgliederversammlung

 

 

 

Der neue Vorstand gratuliert dem Sportler des Jahres 2014, André Tegeder, Günter Heinemann, der seit 40 Jahren Mitglied des TTV ist und den Siegern der Vereinsmeisterschaften.

 

 

Erfolge beim "Goldenen Schläger von Schledehausen" am Wochenende

 

Die Herren C Klasse gewann Aji Arulsivanathan.

 

In der Herren E Klasse belegten:

Platz 1 Matthias Brockmeyer

Platz 2 Harald Lindner

und Platz 3 Mark Steingröver

Im Doppel gewannen Matthias Brockmeyer und Florian Hagedorn

 

In der Herren F Klasse wurde Hans-Jörg Mieseler Zweiter.

 

Den goldenen Schläger verpassten wir so knapp wie der Sieg noch nie verpasst wurde.

Erst am Abend mit dem letzten Spiel stand fest, dass wir TSV Riemsloh gratulieren mussten

 

Den Pokal für den erfolgreichsten Spieler bekam Matthias Brockmeyer.

 

 

 

Vereinsmeisterschaften am Sonntag

 

 

 

Andre Tegeder konnte in der Herren A – Klasse seinen Titel verteidigen. In einem sehenswerten Endspiel setzte er sich 3:1 Sätzen gegen Ajinthan Arulsivanathan durch.

 

Den Titel im Herrendoppel sicherten sich Andre Tegeder / Max Mertsching im Finale gegen Martin Mönnighoff.

 

Sieger der Mixedkonkurrenz wurden Verena und Helmut Schantin. Dieses Vater-Tochter-Duo setzte sich im in einem spannenden Endspiel mit 3:1 Sätzen gegen Eva-Maria und Thomas Lagemannn durch.

 

Den Titel des Herren-B-Vereinsmeisters sicherte sich der noch bei den Schülern startberechtigte 14-jährige Simon Runde im Endspiel mit 3:1 Sätzen gegen Sebastian Schindler. Dritte wurden hier Hans-Jörg Mieseler und Benedikt Richter.  

 

Vereinsmeisterin bei den Damen 2013 darf sich Doris Stockmann nennen. Sie setzte im Endspiel gegen Verena Schantin durch. Platz Drei ging gemeinsam an Corinna Michel und Eva-Maria Lagemann.

 

Im Damen-Doppel setzten sich Doris Stockmann / Corinna Michel gefolgt von Verna Schantin / Anna Kampwerth sowie Carolin Loose / Eva-Maria Lagemann an die Spitze des Teilnehmerfeldes.

 

Bei den Schülern sicherte sich Noah Böschemeyer den Titel des Schülervereinsmeisters A. Er gewann alle seine fünf Einzel und setzte sich so den Titel vor Simon Runde, Andre Schantin und Marius Aulkemeyer.

 

Im Doppel der Schülerkonkurrenz feierten Andre Schantin / Simon Runde im Endspiel gegen Noah Böschemeyer / Mats Runge einen 3:1 Erfolg.

 

Timo Boll ist Vater

 

Dienstag um 11:07 ist Zoey Malaya geboren worden. Wir gratulieren Timo Boll und seiner Frau und wünschen der kleinen Familie nur das Beste.

Damit ist unsere erste Umfrage auf der neuen Homepage beendet. Leider lag die Mehrheit daneben und hat auf einen Jungen getippt.

 

 

Alex Kelsch verlässt den TTV Mettingen

Spielt in der Rückrunde bei TSV Westfalia Westerkappeln

 

Für die meisten Mitglieder des TTV völlig überraschend kam gestern die Info von Alex Kelsch, dass er nach 22 Jahren den TTV Mettingen verlässt.

Im Jahr 1991 kam Alex Kelsch aus dem damaligen Russland und heutigen Tadschikistan nach Mettingen. Der TTV hat Alex unterstützt in Deutschland Fuß zu fassen, Alex hat mit großem Erfolg bis 2002 das Jugend- und Schülertraining geleitet und stand uns auch danach oftmals mit Rat und Tat zur Seite. Zu den größten Erfolgen seiner Trainertätigkeit gehörte der Sieg beim Bundesfinale der Mini-Meisterschaften, die Berufung einer C-Schülerin in den westdeutschen Kader der A-Schülerinnen und die Entwicklung einzelner Spierinnen und Spieler, die es bis in die Regional- und Oberliga schafften und auch heute noch – leider bei anderen Vereinen – in der Oberliga spielen.

Nicht vergessen werden wir die Fahrten zu seinen Freunden nach Russland, zuletzt im Sommer dieses Jahres. Schade, dass die geplante Reise nach Tadschikistan und der Gegenbesuch, der auch zu unseren Freunden gewordenen Spieler und Funktionäre aus Balabanovo (Nähe Moskau) im nächsten Jahr nicht mehr stattfinden wird.

Alex war in Mettingen zuletzt als Stammspieler der 1. Mannschaft aufgestellt, wurde jedoch auf eigenen Wunsch lediglich als Ersatzspieler eingesetzt.

 Wir sind sehr enttäuscht, dass Alex zum jetzigen Zeitpunkt den TTV verlässt, zumal die Personaldecke der Mannschaften wegen Verletzungen aktuell sehr eng ist und alle Mannschaften mit Ersatzspielern antreten müssen.

Wir werden nicht vergessen, welch hervorragende Trainingsarbeit Alex beim TTV viele Jahre geleistet hat. Auch die Freunde in Balabanovo werden wir nicht vergessen.

Der TTV wünscht Alex alles Gute, vor allem Gesundheit und Spaß am Tischtennis.

 

Glühbierstand auf dem Weihnachtsmarkt

 

Am Wochenende feiert der TTV mit einem Stand auf dem Weihnachtsmarkt Premiere. Es wird Glühbier und Glühwein verkauft. Übrigens ist Sonntag verkaufsoffen und Radio RST ist mit der Weihnachtswette in Mettingen.  

 

Emily Pötter und Fabienne Haarmeyer heißen unsere neuen Minimeisterinnen. Emily Pötter gewann  in der Altersklasse der Achtjährigen und jüngeren Spielerinnen, während Fabienne Haarmeyer sich in der Altersklasse der Neun- und Zehnjährigen durchsetzte. Ebenfalls besonderes Geschick am Tischtennistisch stellten in der jüngeren Altersklasse  Hanna Richter als Zweite sowie die Drittplatzierten Pia Stockmann, Imke Osterbrink und Sara Lefert unter Beweis

  • Erfolgreiches Wochenende:
Das Wochenende 27. und 28.10.12 war so erfolgreich wie kaum ein Wochenende zuvor. Von 14 Spielen gewannen die TTV-Mannschaften 11, ein Spiel (die 1. Schüler gegen den Tabellenführer Gievenbeck) endete unentschieden und nur zwei Mal musste den gegnerischen Mannschaften gratuliert werden.
Eine kleine Sensation schaffte die 1. Jugend mit Verena, Anna, Carolin und Dominik. Als Tabellenschlusslicht mit 0 Punkten wurde in Rheine der Spitzenreiter mit noch keinem Minuspunkt besiegt. Aber auch die beiden ersten Damenmannschaften erreichten völlig unerwartet Erfolge, so konnte die 1. Damen erstmals in Rheine gewinnen, wobei Verena gegen die Vize-Bezirksmeisterin erfolgreich war. Die 2. Damen gewannen beim Spitzenreiter unglaublich hoch mit 8:0. Bei den Herren waren gleich die ersten fünf Mannschaften erfolgreich.
  • mini-Meisterschaften:
Gut 600.000 Menschen spielen in Deutschland Tischtennis. Und nicht wenige von ihnen sind schon mal mit den mini-Meisterschaften in Berührung gekommen. Seit 1983 nahmen mehr als 1.200.000 Mädchen und Jungen an einer der erfolgreichsten Breitensportaktionen im deutschen Sport überhaupt teil. Darunter befinden sich auch echte Stars. Der amtierende Deutsche Meister in Einzel und Doppel und Bronzemedaillengewinner von London 2012, Bastian Steger, gewann seinerzeit sogar das Bundesfinale der mini-Meisterschaften. Ein Jahr später gewann Sebastian Heinemann aus Mettingen. Er hat es nicht bis zur Olympiade geschafft, er spielte mehr Fußball, ist seit zwei Jahren aber wieder in der 3. Herrenmannschaft des TTV aktiv.

Was sind die mini-Meisterschaften?

Die mini-Meisterschaften sind eine Breitensportaktion des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), speziell entwickelt für Kinder im Alter von zwölf Jahren oder jünger, gleichgültig ob diese Minis noch nie, nur selten oder bereits häufig zum Schläger gegriffen haben. Nur am offiziellen Spielbetrieb, also an Meisterschaftsspielen oder Turnieren jeglicher Art, dürfen diese Mädchen und Jungen noch nicht teilgenommen haben. Mädchen und Jungen spielen getrennt, jeweils unterteilt nach Altersklassen - 8 Jahre und jünger (alle Kinder, die ab 01.01.2004 geboren sind); 9-/10-Jährige (alle Kinder, die ab 01.01.2002 bis 31.12.2003 geboren sind) und 11-/12-Jährige (alle Kinder, die ab 01.01.2000 bis 31.12.2001 geboren sind).
Die mini-Meisterschaften beginnen auf örtlicher Ebene mit der Veranstaltung in Mettingen. Anschließend werden unter fachlicher Leitung der Mitgliedsverbände des Deutschen Tischtennis Verandes (DTTB) die nächsthöheren Entscheiden (Kreis-, Bezirks- und Verbandsentscheid) weitergeführt. Die Verbandssieger der Altersklasse 10-Jährige und Jüngere lädt der DTTB zum Bundesfinale ein, das in der Saison 2012/2013 in Bad Marienberg (Rheinland-Pfalz) stattfinden wird.

Am Donnerstag (Allerheiligen), dem 01. November 2012 finden um 15:00 Uhr wieder die mini-Meisterschaften in der Tüöttensporthalle statt. Wir freuen uns auch über Kinder, die sich noch nicht angemeldet haben, Anmeldungen sind noch ab 14:30 Uhr möglich. 

  • Robert Dieckmann

Nachruf

 

Die Mitglieder des TTV Mettingen trauern um unseren

 

Ehrenvorsitzenden

Robert Dieckmann

 

Robert Dieckmann gründete 1962 den TTV Mettingen und konnte noch in diesem Jahr an der 50-Jahr-Feier seines Vereins teilnehmen und für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt werden. Als Vorsitzender in den ersten zwölf Jahren nach der Gründung hat er in uneigennütziger Weise den Tischtennissport in Mettingen mit Umsicht und Weitblick verantwortungsbewusst aufgebaut. Auch nach seiner überaus aktiven Zeit im Vorstand stand er jederzeit mit Rat und Tat zur Verfügung.

 

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie. Wir werden Robert in dankbarer und ehrender Erinnerung bewahren.

 

           

 
  • Bezirksmeisterschaften 2012 in Steinfurt

 

Zwei Bezirksmeistertitel gab es für den TTV bei den Bezirksmeisterschaften 2012 in Burgsteinfurt im

Nachwuchsbereich. Mit positiven Ergebnisssen kehrten die Nachwuchsakteure nach Mettingen zurück.

Jessica Skriskandarajah konnte im Doppel den Titel bei den C-Schülerinn

en erringen. Zusammen mit ihrer Partnerin Lea Vortkamp vom TTR Rheine setzte sich die Neunjährige im Endspiel mit 3:0 Sätzen durch und sicherte sich so gleich bei ihrer ersten Teilnahme bei den Bezirksmeisterschaften einen Titel. Im Einzel schaffte Jessica eine Bilanz von 2:2 und schied unglücklich aus.

Noah Böschemeyer ist neuer Bezirksmeister bei den B-Schüler. Im Achtel-, Viertel und Halbfinale gab es jeweils 3:0 Erfolge, bevor es im Endspiel gegen den als Nummer Eins gesetzten Ludger Santel (1. FC Gievenbeck) ging, der bis zum Endspiel ebenfalls alle Matches deutlich für sich entscheiden konnte. (Auf dem Foto links Ludger und rechts Noah) Hier lief es für Noah super und er hatte mit 3:0 Sätzen "die Nase vorn". Im Dopel der B-Schüler wurde Noah zusammen mit Linus Ripploh vom TTR Rheine Dritter.

Verena Schantin schaffte es in der stark besetzten Mädchenklasse im Doppel bis ins Halbfinale. Dort musste sie mit ihrer Partnerin Gina Ripploh vom TTR Rheine in eine ebenso knappe wie unglücke Viersatzniederlage gegen ihre Gegnerinnen vom TTC Werne einwilligen.

In der starken A-Schüler-Konkurrenz schieden Simon, Noah und Andre in der Vorrunde aus. Leonard Albermann schaffte bei den C-Schülern einen Sieg und schied am Ende mit 1:2 Spielen aus.

 

 

  • Turnier in Lengerich und Langförden

August 2011

Ludger Runde und Manfred Wöste nahmen am Turnier in Langförden

am Samstag teil. Wie erwartet traf man dort viele Spieler, die auch das Mettinger Turnier als Dauergäste besuchen. Sportlich reichte es nicht zum Sieg in der Herren Klasse IV, nach Niederlagen gegen den 2. und 3. waren beide mit dem 5. Platz in der Hauptrunde zufrieden.

Hervorragend lief es für die Spieler der 1. Schülermannschaft des TTV. Im Doppel der Schüler B Klasse standen sich Andre Schantin/Simon Runde und Noah Böschemeyer/Marius Aulkemeyer in einem vereinsinternen Endspiel gegenüber, das Andre und Simon knapp gewannen. Im Einzel Endspiel gewann Noah nach einer starken Leistung gegen den Lokalmatador Dohe, Andre belegte hier den 3. Platz. Das Bild ist von der Siegerehrung.