TTV Mettingen e.V.


Du bist der
Besucher

  

Herzlich willkommen beim

TTV Mettingen

der Tischtennisverein aus dem Tecklenburger Land e.V.

 

 

 

 

 

News:

 

Mit Glasfaser zu mehr Leistung!

 

 

 

Freundschaftsspiel in Paris gewonnen

 

 

 

Am Freitag fuhren Spieler der 6. Mannschaft des TTV Mettingen (Sin Vay Lo, Klemens Veerkamp, Andreas Willming und Joachim Knaup, begleitet vom Vorsitzenden Manfred Wöste) nach Paris. Eingeladen war die Mannschaft vom Präsidenten Alexandre Gasganias (ganz links) des TT AS Andrésy Maurecourt. Zustandegekommen ist der Kontakt, weil in dem Verein Vetter und Onkel von Sin Vay Lo spielen.

Sin Vay ist seit über 30 Jahren Mitglied im TTV und ist Stammspieler in der 6. Mannschaft. Er wohnt seit kurzem, nachdem seine Eltern verstorben sind, in Osnabrück, wo er an der Fachhochschule beschäftigt ist. Seine gesamte Verwandtschaft lebt im Großraum Paris. Wir fragten uns auch, wie kommen Chinesen als Boat People über Vietnam nach Frankreich und eine Familie nach Deutschland.

Seit Anfang des 19. Jahrhunderts ließen sich  viele Chinesen in Vietnam, damals unter französischer Herrschaft, nieder, um zu arbeiten. So auch die Eltern von Sin Vay Lo. Anfang der 70iger Jahre des vorigen Jahrhunderts  musste die Familie von Sin Vay Lo von Nord- nach Südvietnam flüchten. Dort wurde Sin Vay geboren. Ende der 70iger Jahre, nachdem die Amerikaner Vietnam verlassen hatten, flüchtete die Familie von Vietnam über Laos nach Thailand und von dort nach Deutschland. Unter dem Kontingent der humanitären Flüchtlingshilfe, dass damals für die Boat People in Deutschland eingerichtet wurde, konnten sie in Deutschland bleiben. Seine gesamte Verwandtschaft war bereits zwei Jahre zuvor nach Frankreich in einen Vorort von Paris geflüchtet, wo alle heute noch sind. Nach Frankreich wollte Sin Vays Familie ursprünglich auch, das war aber zu dem Zeitpunkt ihrer Flucht nicht möglich.

Sin Vay hat oft seine Verwandten in Paris zusammen mit seinen Eltern besucht. Dieses Mal hat er den Besuch mit einem Freundschaftsspiel verbunden. Sein Vetter spielt und einer seiner Onkel spielte in dem Verein TT AS Andrésy Maurecourt, ebenfalls in der 6. Mannschaft.

Nach der Ankunft am Freitag ging es gleich zur Spielhalle des TT AS, wo die 3., 4., 5. und 6. Mannschaft Heimspiele austrugen. Die Spielstärke war beachtlich und man war sich sicher, keine Chancen in dem Freundschaftsspiel zu haben. Das Freundschaftsspiel fand dann am Samstagabend statt, nachdem tagsüber Chinatown in Paris besucht wurde. Die Mannschaft des TT AS musste mit Ersatz antreten und der TTV konnte sich letztendlich deutlich mit 9 : 5 durchsetzen. Alle Mettinger waren an diesem Sieg beteiligt, wobei Klemens Veerkamp nur einmal seinem Gegner, dem Vetter von Sin Vay Lo, gratulieren musste und Manfred Wöste ungeschlagen blieb. Nach dem Spiel waren wir in der Halle zum Essen eingeladen und konnten bei verschiedenen Kaltgetränken noch lange mit unseren Gastgebern vor allem über Tischtennis fachsimpeln. Jedenfalls wollen Spieler des TT AS Andrésy Maurecourt  in diesem Jahr mit einer kleinen Gruppe und im nächsten Jahr mit einer großen Delegation an dem Internationalen Sparkassen Turnier des TTV teilnehmen.

Am Sonntag wurde dann Paris besichtigt und am Montag voller Eindrücke die Heimreise mit dem Ziel angetreten, dieses Freundschaftsspiel möglichst im Sommer zu wiederholen.  

 

 

TT-Turnier in Roßlau

 

In diesem Jahr feierte die Partnerstadt Roßlau ihr 800-Jähriges Jubiläum.

Der TV Jahn Roßlau, mit denen wir lange befreundet sind, veranstaltete aus diesem Grund ein kleines Tischtennisturnier, zu dem wir eingeladen waren.

Lothar Leistner gewann die Herren B Klasse!

 

 

 

Cornhole-Game

 

Die Mitglieder des TTV Mettingen bewiesen im Sommer bei einem Cornhole-Turnier ihr Geschick auch in einer anderen Sportart.

Joachim Knaup und Walburga Beckemeyer hatten alle Akteure des TTV zu einer von der sechsten Herrenmannschaft perfekt organisierten Veranstaltung auf ihr heimisches Anwesen eingeladen.

Das meiste Cornhole-Game-Spielgeschick bewiesen Walburga Beckemeyer und Dr. Klemens Veerkamp, die sich in einem spannenden Endspiel gegen Anja Rottmann und Doris Supprian durchsetzten. Die Zuschauer waren begeistert von der Treffsicherheit der Endspielteilnehmer/innen.

 

 

Im Halbfinale hatte sich das Duo Walburga Beckemeyer / Dr. Klemens Veerkamp gegen den Vereinsvorsitzenden Manfred Wöste im Team mit Hans-Jörg Mieseler durchgesetzt. Zunächst lagen Manfred Wöste / Hans-Jörg Miesler in diesem Semifinale in Front, bevor Dr. Klemens Veerkamp die Aufholjagd der späteren Sieger mit einer perfekten Runde und vier Volltreffen beendete und seinem Team den Sprung in das Endspiel bescherte.

Das andere Halbfinale gestalteten Anja Rottmann / Doria Supprian denkbar knapp mit einem 21:20 nach einer Aufholjagd gegen Joachim Knaup / Thorsten Böschemeyer für sich.

 

 

 

Die Tischtennisakteure setzten ihre Cornhale-Game Spiele auch noch nach dem offiziellen Turnierschluss zwangslos fort und waren sich am Ende der Veranstaltung einig, dass eine Neuauflage dieser Veranstaltung sehr wünschenswert wäre.

 

TTV Mettingen in Bielefeld und Bremen erfolgreich

 

Nachdem der TTV Mettingen bei dem eigenen Turnier viele Gäste begrüßen konnte, waren am Wochenende auch Spieler des TTV bei Turnieren des ESV Bielefeld und des SG Marßel Bremen zu Gast.

In Bielefeld konnten am Samstag Mark Steingröver und Manfred Wöste in der Herren D Klasse, die mit 67 Startern gut besetzt war, überzeugen. Nachdem beide unbesiegt Gruppensieger wurden trafen sie nach jeweils drei weiteren Siegen in der KO-Runde im Halbfinale aufeinander. Äußerst knapp mit 11:8 im 5. Satz konnte Manfred Wöste in das Finale einziehen, im Finale war er allerdings chancenlos, so dass sich Mark Steingröver mit dem 3. Platz und Manfred Wöste mit dem 2. Platz zufriedengeben mussten. Im Doppel lief es besser. Nach teils knappen Siegen erreichten Mark Steingröver und Manfred Wöste das Finale, das mit 3:2 Sätzen gegen die Brüder Gansel vom SV Nortrup gewonnen wurde.  In der Herren E Klasse gelang Peter Grove mit seinem Doppelpartner Marcel Stöckel vom TTR Rheine ebenfalls der 1. Platz im Doppel.

 

Am Sonntag erreichte Ajinthan Arulsivanathan bei dem Jubiläumsturnier zum 50. Jahrestag des SG Marßel Bremen den 3. Platz in der Herren C Klasse. Peter Grove konnte den 1. Platz in der Trostrunde der Herren E Klasse erreichen. Die Nummer 1 des TTV Mettingen, Andre Tegeder, musste in der Herren A Klasse starten. Er konnte sich bis in das Viertelfinale durchsetzen, was als Erfolg zu werten ist.

 

 

 

Unsere aktuellen Meistermannschaften: :-)

 

1. Damen

2. Damen

5. Herren

 

 

Vereinsmeisterschaften 2014 - Maximilian Mertsching wird Vereinsmeister des TTV

 

am Sonntag, 21.12.14 fanden die diesjährigen Vereinsmeisterschaften statt.

 

Sportwart Matthias Brockmeyer freute sich, insgesamt 30 Spielerinnen und Spieler begrüßen zu dürfen.

Die Vereinsmeisterschaften begannen wie immer mit der Mixed Konkurrenz. Hier konnten sich im Endspiel Ilka Ruwe und Manfred Wöste gegen Verena und Helmut Schantin durchsetzen.

 

In der Damenklasse gab es keine Überraschungen. Ilka Ruwe aus der ersten Damenmannschaft setzte sich gegen die Zweite Sara Tenberg und Dritte Verena Schantin durch.

 

In der Herrenklasse wurde mit Gruppenspielen begonnen. 30 Spieler in 7 Gruppen versuchten in die Endrunde zu gelangen. Bis auf zwei Ausnahmen konnten die nach den Ranglistenpunkten gesetzten Spieler die Endrunde erreichen. Hier setzten sich die Spieler de 1. Herrenmannschaft deutlich durch. Weder in den Gruppenspielen noch in der Endrunde gelang es einem Spieler aus einer unteren Mannschaft einen Spieler der 1. zu besiegen. Da alle sechs Spieler der 1. Mannschaft teilnahmen, musste es bereits im Viertelfinale zu Spielen von Spielern der 1. Mannschaft gegeneinander kommen. In zwei kampfbetonten Spielen konnten sich Aji Arulsivanathan gegen Ralf Ostendorf und Martin Mönninghoff gegen Heiner Supprian knapp durchsetzen. Beide hatten in der nächsten Runde trotz heftiger Gegenwehr letztendlich gegen die beiden Topgesetzten Spieler Andre Tegeder und Maximilian Mertsching keine Chance. In einem hochklassigen Endspiel sah zunächst Maximilian nach einer 2:0 Führung wie der klare Sieger aus. Andre konnte aber zum 2:2 Satzstand ausgleichen. In dem spannenden Entscheidungssatz setzte sich Maximilian durch und konnte seinen Erfolg aus dem Jahr 2011 wiederholen.

 

In der Herren B Klasse spielten die Gruppendritten, -vierten und – fünften den B Vereinsmeister aus. Noah Böschemeyer aus der 1. Jugendmannschaft spielte groß auf und konnte zunächst gegen Helmut Schantin einen Überraschungssieg erzielen. Anschließend zeigte er neben seinem Können Nervenstärke. Mit 14:12 im Entscheidungssatz kämpfte er sich gegen Mark Steingröver ins Finale. Dort wartete sein Mannschaftskollege  und Vorjahressieger Simon Runde, der im Halbfinale Daniel Steingröver bezwingen konnte. Im Finale setzte sich Simon Runde durch.

 

Auch im Herren Doppel gaben sich die Spieler der 1. Mannschaft keine Blöße. Kämpfen mussten aber die späteren Sieger im Halbfinale, denn Ludger Runde und Helmut Schantin aus der 3. Herrenmannschaften spielten ihre ganze Erfahrung aus. Bereits vorher hatten sie mit Wassilie Spenst und Stefan Schuhmacher ein Stammdoppel der 2. Herrenmannschaft besiegt. Erst im fünften Satz konnten sich Andre Tegeder und Maximilian Mertsching durchsetzen. Zweiter wurden Martin Mönninghoff und Aji Arulsivanathan, die im Halbfinale gegen ihre Mannschaftskollegen Heiner Supprian und Ralf Ostendorf gewannen.

 

 

 

Erfolge beim Turnier in Oyten

 

Über besondere Turniererfolge seiner Aktiven freut sich der Tischtennisverein (TTV) Mettingen. Beim Magic TT-Cup 2014 in Oyten gingen Ajinthan Arulsivanathan, Max Mertsching und Andre Tegeder aus der ersten Herrenmannschaft an den Start. Ajinthan Arulsivanathan schaffte als Dritter nach einer 1:3 Halbfinalniederlage gegen Michael Adebar (SV Werder Bremen) den Sprung auf das Siegertreppchen in der Spielklasse bis 1.700 TTR-Punkten. Dabei musste er sich gegen eine Konkurrenz von mehr als 80 angetretenen Spielern durchsetzen.

In der starken Spielklasse bis 1.850 TTR Punkte konnten Max Mertsching und Andre Tegeder sogar den Doppelwettbewerb gewinnen. Im Endspiel machten sie ihren Triumph durch 3:0 Erfol gegen Thore Richter / Björn Petersen (TTC Blau-Rot Walsrode) perfekt.

 

 

Ab jetzt kann erstmals mit Plastikbällen trainiert werden

 

Die neuen Plastikbälle werden im internationalen Tischtennis in absehbarer Zeit die bisherigen Zelluloidbälle ablösen, weil die Produktion von Bällen aus Zelluloid in einigen Ländern verboten wurde. Ab dem 1. Juli 2014 sind die neuen Plastikbälle als offizielles Spielmaterial neben den bisherigen Zelluloidbällen zugelassen.

 

Die neuen Bälle kommen erst langsam „auf den Markt“. Dem TTV Mettingen ist es bereits jetzt gelungen, einige Plastikbälle zu erwerben. So besteht ab sofort die Möglichkeit, sich mit dem neuen Spielmaterial einzuspielen. Dies dürfte für die Aktiven auch nach Abschluss der Punktspielsaison ein Anreiz sein, weiterhin an den Übungsabenden teilzunehmen.

 

Der Deutsche Tischtennisbund empfiehlt den Vereinen der fünf höchsten Spielklassen (1. Bundesliga bis einschließlich Oberliga) mit Beginn der kommenden Spielzeit 2014/2015 vom Zelluloid- auf den Plastikball umzustellen. Ab der Verbandsliga kann zwischen dem bisherigen und dem neuen Spielmaterial gewählt werden.

 

 

Aktuelle Turniererfolge von Peter Grove 

 

Er gewann für Mettingen beim Osterturnier des TTR Rheine 2014 die Doppelkonkurrenz in der Herren F Konkurrenz. In der Herren D – Konkurrenz konnte sich der TTVer über den zweiten Platz freuen. Platz Drei und somit ein weitere Treppchenplatz ging an Michael Egbringhoff vom TTV Mettingen in der Herren F-Einzelkonkurrenz.

 

Beim Turnier in Lippstadt sicherte Peter Grove erneut den Siegerpreis in der Herren D - Konkurrenz.

 

 

Mädchen des TTV erfolgreich beim Kreisentscheid der Mini-Meisterschaften.

 

 

 

Emily Pötter, Hanna Richter und Fabienne Haermeyer qualifizieren sich für den Bezirksentscheid am 30.3. in Ibbenbüren. Pia Stockmann und Imke Osterbrink belgeten den 6. und 7. Platz.

 

 

Erfolgreiches Wochenende für den TTV!

 

Der TTV gewinnt  den Kreispokal der Herren, die A-Schüler ziehen nach und holen ebenfalls den Pokal nach Mettingen.

 

 

 

 

 

 

 

Stand: 25.1.2016